Artikelverzeichnis
Artikelverzeichnis Auto & Verkehr Lagerung Winterreifen Sommerreifen

Lagerung von Winterreifen und Sommerreifen



Wer über einen Satz Winterreifen und Sommerreifen verfügt kennt das leidige Thema: wohin mit den jeweils anderen Reifen, die gerade nicht benötigt werden? Denn Autoreifen sind sperrig und nicht jeder hat den Platz, vier Reifen das ganze Jahr über zu lagern. Die Reifenhändler haben sich auf diese Situation bereits eingestellt und bieten gegen geringe Gebühr die Möglichkeit die Reifen fachgerecht einzulagern.

Wer diese Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen möchte und die Reifen selbst lagern will, sollte dabei einige Punkte beachten. Vor der Einlagerung der Reifen sollten diese mit einem geeigneten Stift (z.B. Kreide) gekennzeichnet werden. Dadurch wird ein zufälliger diagonaler Positionswechsel der Reifen verhindert. Sind die Reifen stark verschmutzt, so können sie mit Wasser abgewaschen werden. Vor der Einlagerung sollten sie allerdings vollständig trocken sein. Eventuelle Fremdkörper im Profil sind mit einem spitzen Gegenstand (z.B. Schraubenzieher) vorsichtig zu entfernen. Auch sollten die Reifen auf ihren Zustand (Profiltiefe) und etwaige Beschädigungen hin untersucht werden. Denn bei abgefahrenen oder beschädigten Reifen erübrigt sich eine Einlagerung. Um eine unnötige Belastung der Sommerreifen und Winterreifen während der Lagerung zu vermeiden sollte der Luftdruck um ca. 0,5 bar verringert werden. Um das Altern der Reifen während der Lagerung zu verringern, sollte der Lagerort dunkel, kühl und trocken sein. Ferner ist darauf zu achten, dass die Reifen nicht mit Öl oder Benzin in Kontakt kommen, da dies das Gummi spröde werden lässt und so die Lebensdauer der Reifen deutlich verringert wird.

Hinsichtlich der Lagerposition ist zu sagen, dass die Reifen entweder mit Hilfe einer entsprechenden Vorrichtung aufgehängt oder übereinander gestapelt werden können.

Erich Zürn