Artikelverzeichnis
Artikelverzeichnis Bauwesen der Beruf Architekt

Von Beruf Architekt



Der Beruf des Architekten zählt vermutlich zu einem der vielseitigsten. Denn die Anforderungen an den Architekten reichen von künstlerischen und gestalterischen über technisch-physikalische bis hin zu betriebswirtschaftlichen Aspekten. Während im Architekturstudium all diese Bereiche vertiefend behandelt werden, sieht das Alltagsgeschäft des Architekten später meist etwas anders aus. Dies gilt vor allem, wer später als Architekt in einem großen Architektur-Büro beschäftigt ist. Denn dort wird an umfangreichen Projekten meist streng arbeitsteilig gearbeitet. Als Architekt wird man entweder in dem Bereich Bauplanung oder in dem Bereich Bauausführung, Projektsteuerung eingesetzt. Und je nach Größe des Büros wird selbst in den einzelnen Bereichen nochmals die Aufgaben unterteilt. Beispielsweise bei der Bauplanung in die Bereiche Architektur und Innenarchitektur. Lediglich der selbständig tätige Architekt muss noch alle Aufgaben allein bewältigen. Sein Betätigungsfeld begrenzt sich allerdings meist auf den Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern.

Da der Begriff Architekt gesetzlich geschützt ist darf sich nur Architekt nennen, wer ein abgeschlossenens Architekturstudium sowie zwei Jahre Berufserfahrung aufweisen kann. Hinzu kommt dass man Mitglied bei der Architektenkammer sein muss und sich dort in die Architektenliste eintragen muss.

Autor: Markus Boos