Artikelverzeichnis
Artikelverzeichnis Haus & Garten Fertighaus wird beliebter

Fertighaus wird beliebter



Den Traum vom eigenen Haus realisieren sich immer mehr Menschen mit einem Fertighaus. Während der Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern in den letzten Jahren stetig stagnierte und zum Teil sogar rückläufig war, konnten die Fertighäuser Anbieter leicht zulegen. Dabei festigte sich der Trend bei den Fertighäusern hin zum Holzhaus. Am beliebtesten ist dabei der Holzrahmenbau. Bei ihm werden im Werk die Wände und Decken bereits vorgefertigt und müssen auf der Baustelle nur noch zusammen gesetzt werden. Das Aufstellen des Rohbaus dauert dadurch nur noch wenige Tage. Die Fertighaus-Anbieter sind dadurch wesentlich unabhängiger von der Witterung, was die Bauzeit beschleunigt und Kosten spart.

Der im Verhältnis zu einem Architektenhaus günstigere Preis ist für die meisten Menschen schließlich auch das wichtigste Argument für ein Fertighaus. Ferner hat die große Vielfalt an Hausmodellen dazu beigetragen, dass sich immer mehr Bauherren für Fertighäuser entscheiden. Dies betrifft einerseits die Raumaufteilung und andererseits die Ausstattung beispielsweise im Hinblick auf die Gebäudetechnik. So kann man ein Fertighaus heute bereits mit fertig ausgestatteter Fotovoltaikanlage oder thermischer Solaranlage erstehen. In Kombination mit dem Baustoff Holz, der in den vergangenen Jahren ein zunehmend positives Image erworben hat, können die Fertighaus-Anbieter hier bei den Kunden punkten. Und auch aus ästhetischen Gesichtspunkten stehen die Fertighäuser den Architektenhäusern in nichts mehr nach.

Autor: Markus Boos